Koloss mit Charisma: Das Baudenkmal Wasserturm am Giersberg

Bild: BS|ENERGY

Sauberes Wasser aus dem Wasserhahn zu zapfen gehört für die meisten Menschen heute zum Alltag. Doch das war nicht immer so. Vor gerade einmal 125 Jahren wurden die Bürger der Stadt noch mit Flusswasser aus der Oker versorgt. Das Wasserwerk im Bürgerpark klärte das Okerwasser mit einfachen Absetzbecken und einer Sand- und Kiesfilteranlage. So wurde seit 1865 die gesamte Stadt versorgt. Nach und nach verunreinigten jedoch Fabrikabwässer den Fluss und zwangen zum Umdenken.

1902 gingen schließlich das neu gebaute Grundwasserwerk am Bienroder Weg und mit ihm der Wasserturm auf dem Giersberg in Betrieb. Beide Bauwerke bestehen bis heute. Im Gegensatz zum Wasserwerk ist der Wasserturm jedoch seit 1987 stillgelegt und ragt nur noch als Baudenkmal in die Höhe. Seine einstige Aufgabe, den notwendigen Wasserdruck im Netz aufrecht zu erhalten, erfüllen heute leistungsstarke Pumpen. Und auch für die Wasserspeicherung gibt es heute moderne Lösungen. Dennoch gehört der 59 Meter hohe Turm, dessen Architektur von mittelalterlichen Wehrtürmen abgeleitet ist, auch heute noch fest zum Braunschweiger Stadtbild und bildet eines seiner architektonischen Wahrzeichen. 

Der gesamte Turm befindet sich noch im Originalzustand und wurde 1995 zum Baudenkmal erklärt. Jede einzelne Instandhaltungsmaßnahme muss daher eng mit der Denkmalschutzbehörde abgestimmt werden. Besichtigungen sind leider nicht möglich. Wer trotzdem Lust hat, einmal das Innere des Turmes zu sehen und noch weitere spannende Fakten zu seiner Geschichte wie dem Fund einer Zeitkapsel erfahren möchte, dem sei das folgende Video empfohlen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Youtube-Beitrag vom 09. September 2023: Der Braunschweiger Wasserturm

Das könnte auch interessant sein

Eine besondere Begegnung auf der Laufbahn

Die besten deutschen Leichtathleten tragen im Vorfeld der Olympischen Spiele ihre Meisterschaft am 29. und 30. Juni wieder im Eintracht-Stadion aus. Lesen Sie, auf was Sie sich in diesem Jahr freuen können.

Smarter durch den Stadtalltag dank Datensammlung

Das Smartcity-Daten Dashboard der Stadt Braunschweig bietet einen schnellen Überblick über das aktuelle Verkehrs- und Passantenaufkommen sowie viele weitere Messwerte. Die Daten laufen dabei über ein Netzwerk der KOM|DIA. Jeder, der Interesse hat, kann die interaktive Karte im Netz aufrufen.

Koloss mit Charisma: Das Baudenkmal Wasserturm am Giersberg

Vor gerade einmal 125 Jahren wurden die Bürger der Stadt noch mit Flusswasser aus der Oker versorgt, das vom Wasserwerk im Bürgerpark geklärt wurde. Wir stellen Ihnen das charmante Bauwerk vor.

Nachhaltigkeitstipp: Gärtnern im Einklang mit der Natur

Um der Natur auch etwas zurückzugeben, kann man bereits mit wenigen einfachen Tricks die Gartenarbeit umweltfreundlicher gestalten.

Wo aus Fremden Freunde werden: das Community-Start Up „Welcome Home”

Das Start Up „Welcome Home“ bietet Mitgliedern die Möglichkeit, an einer Vielzahl von Veranstaltungen teilzunehmen. Nicht nur frisch Hinzugezogene können hier neue Kontakte knüpfen und vielseitige Freizeitaktivitäten ausprobieren.

Nachhaltigkeitstipp: Praktische Tipps für die umweltbewusste Osterfeier

Um das Osterfest mit Ihren Lieben zu genießen, ohne die Umwelt zu belasten, finden Sie in unseren nachhaltigen Oster-Tipps wertvolle Anregungen.

Kleine Entdecker auf den Spuren von Energie, Wasser und Umwelt

BS|ENERGY bietet mit „BS|Entdecker“ kostenlose umweltpädagogische Workshops für Grundschulen zu den Themen Wasser und Energie an. Ziel ist, den Kindern einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt zu vermitteln.

Nachhaltigkeitstipp: Umweltschonend Wäsche waschen 

Das Reinigen von Wäsche verbraucht Energie und belastet Kläranlagen und Gewässer mit Chemikalien. Beim umweltbewussten Waschen kann man die Umwelt entlasten und sogar Kosten sparen. Wir haben Ihnen ein paar Tipps zusammengestellt.

Ein Ort der Wärme

An Bahnhöfe kommen verschiedenste soziale Gruppen zusammen, die in Notsituationen eine Anlaufstelle benötigen. Die Bahnhofsmission am Braunschweiger Hauptbahnhof ist ein solchen Ort. Wir haben mit den ehrenamtlichen Helfern gesprochen und erfahren, wie ihre tägliche Arbeit aussieht.

Spielerisch auf Entdeckungstour durch Braunschweig

Bei der nagelneuen Braunschweig-Ausgabe des Brettspiel-Klassikers Monopoly ist fast alles auf lokale Straßen, Plätze, Sehenswürdigkeiten und kulturelle Einrichtungen ausgerichtet. Und auch BS|ENERGY ist bei der neuen Edition des weltbekannten Brettspiels gleich doppelt vertreten.