Spielerisch auf Entdeckungstour durch Braunschweig

BS|ENERGY ist bei der neuen Braunschweig-Edition des weltbekannten Brettspiels gleich doppelt dabei.

Nicht Bad- und Wiener Straße wie bei der deutschen Grundversion: Bei der nagelneuen Braunschweig-Ausgabe des Brettspiel-Klassikers Monopoly ist fast alles auf lokale Straßen, Plätze, Sehenswürdigkeiten und kulturelle Einrichtungen ausgerichtet. Jeder Braunschweiger wird sich bei dem weltbekannten Spiel um Grundbesitz, Häuser und Hotels also sprichwörtlich wie zuhause fühlen – auswärtige Freunde der Löwenstadt können indes spielerisch auf Entdeckungstour durch die Großstadt an der Oker gehen.

So zeigt das Titelbild der jetzt überall im Handel befindlichen Sonderedition des Gesellschaftsspiels mit dem Schloss ein zentrales Braunschweiger Gebäude. Das Spielfeld selbst ist geprägt von einer großen Abbildung des sonnigen Altstadtmarkts – und Fotos vieler bekannten Straßen und Plätzen wie dem Burgplatz, dem Platz der Deutschen Einheit mit Rathaus oder dem Staatstheater. Natürlich gibt es auch bei dieser Version die gefürchteten Ereignis- und Gemeinschaftsfelder und -karten – und als kleine Auszeit beim aufregenden Spielen das Feld „frei parken“. 

Foto: BS|ENERGY

BS|ENERGY ist übrigens als Pate für die Felder Elektrizitätswerk und Wasserwerk gleich zweifach auf dem Spielfeld vertreten – mit dem Heizkraftwerk Mitte und dem historischen Wasserturm Giersberg. Wer als einer der zwei bis sechs Mitspieler gleich beide Versorgungseinrichtungen besitzt, so verspricht es die Spielanleitung, ist besonders gut dran.

Sie interessieren sich für Gesellschaftsspiele mit Bezug zur Löwenstadt? In unserer kommenden Printausgabe, die im April 2024 erscheinen wird, stellen wir weitere Braunschweig-Spiele vor.

Foto: BS|ENERGY
Foto: BS|ENERGY

Das könnte auch interessant sein

Schaurig-schöne Einblicke

Die Vorbereitungen für das diesjährige Burgplatz-Open-Air sind bereits in vollem Gange. Wir haben für Sie einen Blick hinter die Kulissen geworfen.

Lichtparcours: Riesiger Mond prangert Plastikkonsum an

Das von BS|ENERGY gesponserte Werk „(Plastic) Full Moon“ wird eines von dreizehn Kunstwerken des Lichtparcours 2024 sein und soll zum Reflektieren über den Massenkonsum von Plastik anregen. Hier erfahren Sie mehr zu dem außergewöhnlichen Kunstprojekt.

Auf der Sonnenseite mit der eigenen Balkon-PV-Anlage

Mit einer eignen PV-Anlage kann man zur CO₂-Reduzierung beitragen. BS|ENERGY bietet PV-Komplettpakete für den heimischen Balkon und erklärt, wie einfach die Installation und die Stromeinspeisung funktioniert.

Nachhaltigkeitstipp für den Urlaub: Praktische Tipps für unterwegs

In unseren nachhaltigen Urlaubs-Tipps finden Sie wertvolle Anregungen für eine umweltschonende Zeit in der Nähe oder Ferne.

Die Zukunft des Fliegens

Die Luftfahrt nimmt sich dem Thema Klimaschutz an, mit Konsequenzen für das gesamte System Fliegen – vom Antrieb bis zum Flugzeugdesign.

Jubeln unter freiem Himmel

Am 14. Juni startet endlich die Fußball-EM 2024. Wir verraten Ihnen, in welchen Braunschweiger Lokalitäten Sie beim Public Viewing am besten mitfiebern können.

Nachhaltigkeitstipp: Zitronen- und Orangenschalen verwerten

Nach einer heißen Zitrone oder frisch gepresstem Orangensaft bleibt die Schale der Zitrusfrüchte übrig, die oft einfach weggeworfen wird. Wir haben Ihnen ein paar Tipps zur Weiterverwendung von unbehandelten Zitronen- oder Orangenschalen zusammengetragen.

Auf dem Weg in die Zukunft der Energieversorgung

In einer Modellanlage in Rautheim nutzt BS|ENERGY Abwärme aus einem Rechenzentrum zur effizienten Wärmeerzeugung für das Baugebiet „Heinrich der Löwe”. Dieses wird so zum modernen Energie Effizienz Quartier (EEQ).

Eine besondere Begegnung auf der Laufbahn

Die besten deutschen Leichtathleten tragen im Vorfeld der Olympischen Spiele ihre Meisterschaft am 29. und 30. Juni wieder im Eintracht-Stadion aus. Lesen Sie, auf was Sie sich in diesem Jahr freuen können.

Smarter durch den Stadtalltag dank Datensammlung

Das Smartcity-Daten Dashboard der Stadt Braunschweig bietet einen schnellen Überblick über das aktuelle Verkehrs- und Passantenaufkommen sowie viele weitere Messwerte. Die Daten laufen dabei über ein Netzwerk der KOM|DIA. Jeder, der Interesse hat, kann die interaktive Karte im Netz aufrufen.